Männerschnatgang

Bei verfrühtem Aprilwetter trafen sich die Schützen am Rottturm hinter der Schießhalle, um hier unter der Leitung von Oberleutnant Sebastian Seewald eine Runde durch den Blomberger Forst zu drehen. Dieser hatten einige kleine Spiele für den Weg vorbereitet. So konnten sich die immertreuen Schützen in Kategorien, wie Bolawurf, Kniffeln, Papierfliegerweitflug und Tannenzapfenzielwurf messen. Hierbei kamen natürlich auch gesellige Gespräche nicht zu kurz, und so verging der zweistündige Spaziergang wie im Flug. Ausgehungert kehrten die Schützen schließlich noch bei Seewalds in den Partykeller ein, und konnten sich hier mit Gutem vom Grill und einer Obstplatte stärken. Eine handvoll Schützen brach dann noch zu später Stunde in die Stadt auf und ließ den Abend in den Blomberger Kneipen ausklingen. Der Dank der wandernden Schützen gilt neben Sebastian auch Silke und Ramona, die zwischendurch eine kleine Stärkung in den Wald brachten.